Herz- und Kreislauf (EKG)

Elektrokardiogramm (EKG)

 

Belastungs-EKG

Ein Belastungs-EKG wird durchgeführt zur

  • Abklärung bei Verdacht auf eine koronare Herzkrankheit
  • Diagnose von Herzrhythmusstörungen
  • Therapiekontrolle
  • Abschätzung der Leistungsfähigkeit (auf besonderen Patientenwunsch)

Ruhe-EKG:

Das Elektrokardiogramm (EKG) erfasst die Herzstromkurve. Das Kurvenbild entsteht durch die bioelektrischen Potentiale bzw. Potentialdifferenzen, die bei der Erregungsausbreitung und -rückbildung im Herzen entstehen. Das Ruhe-EKG gehört zu den technischen Standarduntersuchungen der Inneren Medizin. Es liefert eine große Anzahl unterschiedlicher Informationen über kardiale und nicht kardiale Erkrankungen verschiedenster Art. Beurteilt werden die Herzfrequenz, der Herzrhythmus, der Lagetyp der Herzachse, Hinweise auf koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt, Erregungsrückbildungsstörungen, Blockierungen.